Die neuesten Entwicklungen der Technik

technik

Einblick in die neuesten Entwicklungen der Technik

In der Welt der Technik entwickelt sich alles ganz schnell weiter. Dies sieht man immer weiter an den Trends, die sich hinsichtlich des mobilen Spaßes ergeben. Neues aus der Technikwelt gibt es beispielsweise von Android-Geräten oder beim mobilen Bezahlsystem. Auch bei den Kameras hat sich einiges getan.

Android 4.0 jetzt auf dem Galaxy Tab

In leicht überarbeiteter Form als Tab 2 bringt Samsung die Galaxy-Serie in der Rubrik neues aus der Technikwelt heraus. Dabei hat es Veränderungen beim Betriebssystem gegeben, da nunmehr Android 4.0, auch Ice Cream Sandwich, eingesetzt wird. Dabei gibt es zwei Variationen, sowohl mit 7 Zoll als auch mit 10 Zoll. Beide Varianten wurden mit einem Dual-Core-Prozessor mit einem Gigahertz ausgestattet. Ebenso besitzen beide Geräte eine Kamera, die auf der Rückseite der Tablets eingearbeitet wurde.

Android-Geräte mit DVB-T-Empfänger

Von Elecom wurde im Rahmen von Neues aus der Technikwelt ein neuer DVB-T-Empfänger in Form eines kleinen Kästchens, das eine eingebaute Antenne besitzt, herausgebracht. Eingesetzt werden kann dieser bei Smartphones oder Tablets, die mit dem Android-Betriebssystem ausgestattet wurden. Dadurch wird eine Aufrüstung der Geräte zum mobilen Fernseher ermöglicht. Der Anschluss kann über USB erfolgen.

Mit Smartphones mobil bezahlen

Bargeldlos zu bezahlen ist liegt im Trend. Nun wird ein System für das mobile Bezahlen durch die Firma Streetpay in Deutschland eingeführt. Von Bedeutung ist dabei der Kartenleser. Eingesteckt wird dieser Leser dort, wo das Smartphone den Eingang des Kopfhörers hat. Ermöglicht wird das Auslesen des Magnetstreifens, den EC- sowie Kreditkarten besitzen.

Flatrates für das Handy immer günstiger

Neues aus der Technikwelt bieten auch die Handys mit ihren Flatrates, deren Verträge zwei verschiedene Kündigungsmöglichkeiten besitzen. Preisvergünstigungen gibt es auch bei den Flatrates für das Handy. Bisher wurde eine 20-Euro-Flatrate für das Handy von einigen Drillisch-Töchtern angeboten. Jetzt bietet auch Klarmobil, Tochtergesellschaft von Freenet, eine Flatrate für 20 Euro an. Genutzt werden kann diese für das mobile Internet im Netz von O2 sowie für Gespräche, die ins nationale Netz geführt werden. Sind allerdings im Internet 500 Megabyte aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit gedrosselt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

handy-verkaufen
Handy verkaufen
shopi
Voraussetzungen für einen besucherfreundlichen Online Shop
Roaming-small
Roaming vermeiden und Geld sparen (Gastartikel)
strom
Stromsparen ist ganz einfach