Mehr Energieeffizienz bei Kühlhäusern und Kühlräumen

ice

Energieeffizienz bei Kühlhäusern und Kühlräumen steigern

Der sogenannte Klimawandel ist dafür verantwortlich, dass das Sparen von Energie unter anderem bei Gebäuden und technischen Anlagen immer mehr von elementarer Bedeutung wird. Spezialimmobilien wie Kühlhäuser sind in besonderem Maße von dieser Entwicklung beeinflusst. Ein Kühlhaus oder eine Tiefkühlzelle ist ein spezielles Lagerhaus, in dem eine konstant niedrige Temperatur herrscht. Die Temperatur im Innenbereich liegt in der Regel zwischen 0 °C und 13 °C. Der Temperaturunterschied zur Umgebung des Kühlhauses wird mittels einer Kältemaschine erzeugt. Kühlräume sind spezielle Räumlichkeiten innerhalb eines Gebäudes mit ähnlicher Funktionsweise wie Kühlhäuser. Man benutzt diese Spezialimmobilien oder Räume für Sondernutzungen überwiegend zur konstanten Kühlung von schnell verderblichen Lebensmitteln, chemischen Stoffen für die Industrie oder Medikamenten. Maßgeblich für die Gesamtenergiebilanz eines Kühlhauses oder eines Kühlraumes sind die beiden Einflussfaktoren Kältemaschine und Kälteisolierung.

Einsparmaßnahmen bei der Kälteerzeugung in Kühlhäusern und Kühlräumen

Die Erzeugung von Kälte ist um ein Vielfaches teurer als die Erzeugung von Wärme. Die Kälteanlage in einem Kühlhaus verursacht beispielsweise den Großteil des gesamten Stromverbrauchs des Gebäudes. Eine hocheffiziente Kältemaschine steht deshalb im Mittelpunkt bei den Maßnahmen zur Energieeinsparung. Die volle Kühlleistung eines Kühlhauses oder eines Kühlraums muss nicht ständig erzeugt werden, sondern in der Regel in gewissen Abständen. Aus diesem Grund kann ein modernes Kühlhaus zum Beispiel genutzt werden, um temporäre Stromüberproduktionen von Wind- oder Photovoltaikanlagen abzubauen. Diese Option verlangt selbstverständlich nach einer komplizierten computergesteuerten Regelungstechnik. Des Weiteren ist es mit fortschrittlichen Kälteanlagen in der Zwischenzeit möglich, die bei der Kälteerzeugung entstandene Wärme sinnvoll zu nutzen. Die Wärme kann beispielsweise wieder in mechanische oder elektrische Energie umgewandelt werden.

Einsparmaßnahmen durch eine hocheffiziente Kälteisolierung

Der Leistungsaufwand der Kältemaschine in einem Kühlhaus oder Kühlraum sollte nach Möglichkeit auf ein Minimum reduziert werden. Die kostenintensiv erzeugte Kälte soll schließlich dort bleiben, wo sie von Nutzen ist. Speziell für Kühlhäuser und Kühlräume entworfene Dämmstoffe können Abhilfe schaffen. Aber auch eine gute Planung und bauphysikalisch optimal ausgeführte Details können Vorteile verschaffen: So ist zum Beispiel die Wahl des Standorts eines Kühlhauses oder eines Kühlraums von großer Bedeutung. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass elektrische Anlagen (Licht, Fördertechnik, Türöffnungen) im gekühlten Raum Wärme erzeugen. Derartige Einflüsse sollten ebenfalls erheblich minimiert werden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

funk
Der Weg zu mehr Sicherheit: Funk kamera
electronic
elektronik artikel
chat
Smartphones: die Neuheiten des Sommers
pills
BOSWELLIA SERRATA Weihrauch-Kapseln