Zum Schutz des persönlichen Eigentums: spionkamera

persn-schutz

Die spionkamera, wie viele andere Überwachungsutensilien, werden immer häufiger eingesetzt, zum Schutz eines Unternehmens, oder auch zum eigenen Schutz. Die spionkamera in Form einer minikamera bietet da eine gute Möglichkeit, da sie nicht auffällt. Beispielsweise sieht eine spionkamera aus, wie ein Kugelschreiber, oder ein Schlüsselanhänger, sie wird diskret aufbewahrt, bzw. diskret aufgestellt und angebracht und keiner bemerkt, dass er von einer spionkamera unter ständiger Überwachung ist. Dies hat natürlich den Vorteil für die Überwacher, dass sie laufend darüber in Kenntnis gesetzt sind, was gerade getan wird, ob am Arbeitsplatz oder in einem Raum, in dem wichtige Unterlagen archiviert sind, oder bei verdeckten Ermittlungen, in denen es darum geht, Beweise zu sammeln.

Eine spionkamera als überwachungskamera bietet nicht unbedingt ein besonders gutes Bild, dafür nimmt sie dennoch alle wichtigen Punkte auf und bietet Beweise, wofür auch immer sie gut sind. Ob eine spionkamera schließlich notwendig ist, um einen Mitarbeiter zu überprüfen, oder einen wichtigen Gegenstand laufend im Auge zu haben, spielt keine Rolle dabei. Grundsätzlich ist eine spionkamera diskret angebracht und damit ein probates Mittel der videoüberwachung. Man kann eine spionkamera am Leibe tragen, oder auch an einem bestimmten Ort anbringen. So kommt eine spionkamera an Capes, oder auch Brillen unbemerkt zum Einsatz. Die Positionierung in einem Raum ist natürlich genauso geschickt lösbar, beispielsweise an einer Uhr, einer Pflanze, oder eben in Form eines Kugelschreibers, der auf einem Tisch liegt.

Eine spionkamera ist so klein, dass sie kaum sichtbar ist, man muss schon wissen, wo sie sich befindet, um sie zu sehen. Daher kommt eine spionkamera auch immer häufiger in Unternehmen, Büros, Industrien und Ähnlichem zum Einsatz, da man sich immer darüber vergewissern kann, was zum Beispiel der Mitarbeiter gerade tut. Nicht nur Ermittlungen profitieren von der Technologie der spionkamera. Eine spionkamera in Form einer funk kamera kann man inzwischen auch schon so ziemlich überall kaufen, sodass es keine große Schwierigkeit darstellt, sich eine solche zu besorgen und in den Einsatz zu schicken.



3 Antworten zu “Zum Schutz des persönlichen Eigentums: spionkamera”

  1. […] Diebstahl oder gewalttätige Angriffe sichern möchte, ist eine videoüberwachung mithilfe einer spionkamera gestattet. Bei einer staatlichen videoüberwachung sieht die Angelegenheit anders aus, wodurch die […]

  2. […] inzwischen auch auf einem sehr guten Stand, sodass dieses Problematik eher gering ist. Die spionkamera kommt in vielen Bereichen zum Einsatz, ob privat, gewerblich, oder […]

  3. […] nötig ist. In kleineren Läden wird das Bildmaterial der überwachungskamera, die man auch als spionkamera bezeichnen kann auch oft nur in Fällen der Notwendigkeit angesehen, beispielsweise, wenn ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ipod
Dockingstation für den iPod
solar
Solartastaturen – ein neuer Hype
handy-spy
handy spionage: Ein Mittel zum Erfolg
handy
Nicht mehr wegzudenken : das Handy